Der Leopard in seiner natürlichen Umgebung in Saarlouis…

Es ist schon erstaunlich, dass vor allem die Grünen bei Panzertestfahrten der Wehrtechnische Dienststelle 41 auf dem Erprobungsgelände „Großen Sand“ in Fraulautern keine Probleme zumindest bzgl. Umweltschutz sehen.

„Aber vermutlich nehmen die Damen und Herren an, dass Büffel, Leopard, Puma und Wiesel mehr oder weniger niedliche Kleintiere im Gebiet der Europastadt Saarlouis sind. Wie sollte man auch auf die Idee kommen, dass sich hinter diesen Namen Kettenfahrzeuge der Bundeswehr verbergen, die einerseits so viel Kraftstoff verbrauchen, dass selbst der dreckigste Diesel im Privatfahrzeug vor Neid erblasst. Und zum anderen gerne mal ins Ausland exportiert werden.“, so Andreas Neumann, Kreisvorsitzender DIE LINKE. Saarlouis. „Lärmbelästigung für die Anwohner verbunden mit Umweltverschmutzung. Als Linke fordern wir den sofortigen Stopp der Kriegsgeräteerprobung in Saarlouis.“

 

 

05. Dezember 2019   -   Pressemitteilung

zurück

 

 

 

 

 

Empfehlen Sie unsere Seite weiter: